Mechanik und Mechatronik
> Zum Inhalt
2015-06-24 [

G. Canek

]

Materialparameter-Identifikation mittels inverser FE

Bachelorarbeit

Wenn Materialparameter nicht durch direkte Messungen bestimmt werden können, kann oft eine Kombination von Experimenten und Finite Elemente (FE) Modellen benutzt werden. Hierbei wird das Experiment über eine Simulationsmodell nachgebildet, und die unbekannten Materialparameter, welche Eingangsgrößen für das FE Modell darstellen, werden über eine Iteration bestimmt. Es ist also das Inverse Problem zu lösen: Welche Materialparameter führen zur besten Übereinstimmung zwischen Experiment und Simulation. Anschießend an eine Literaturrecherche über Strategien zur Lösung des inversen Problems mittels der FE-Methode, sollen geeignete Strategien ausgewählt, und anhand eines einfachen Beispiels verglichen werden. Dazu ist eine geeignetes FE-Modell zu erstellen. Anschießend muss der Lösungsalgorithmus zur Bestimmung der Materialparameter implementiert und getestet werden werden.

Themenschwerpunkte:

  • Literaturrecherche
  • Finite Elemente Simulation
  • Programmieren

Erforderliche Vorkenntnisse:

Grundlagen FE, programmieren in Python oder Matlab

Beginn:

ab sofort


Dr. Florian Toth
Prof. Kaltenbacher
florian.toth@tuwien.ac.at  / +43 1 58801 31713 / 24. Juni 2015

Download